Lenormand & Zeitangaben

Zeitangaben im Kartenbild

Jetzt zeige ich Ihnen wie man Zeitangaben mittels Karten ermitteln kann. Bewahren Sie diesen Teil bitte sehr gut auf, denn stets ist man neugierig auf das Zeitraster, denn die Frage „wann?“ wird jeden früher oder später beschäftigen, vor allem bei Liebeskummer oder Sorgen im Job und Nöten in finanziellen Angelegenheiten.

Allgemeines zu Zeitfragen

Ja, man kann die Zeiten im Kartenbild ermitteln, dazu gibt es drei Varianten. Zum einen durch Ziehung, zum anderen durch die Legung aus dem großen Kartenbild – hierfür brauchen Sie dann so eine Art Schablone oder Vorlage, auf der Sie die Zeiten entnehmen. Diese Methoden funktionieren aber nur, wenn Sie wirklich nicht täglich nach dem „wann“ fragen und zudem wirklich von innen gefestigt und gereinigt sind. Also nehmen Sie sich für solche Momente wirklich Muße. Sie können durchaus ein großes Kartenbild legen und deuten und gleichzeitig eine Zeitangabe ermitteln, Sie können aber auch nur nach der Zeit fragen. Ich stelle Ihnen nun die drei Methoden vor. Und bitte seien Sie mit sich selber ehrlich, wenn Sie die Zeitkarten bemühen – machen Sie es nicht regelmäßig, sonst funktioniert das System nicht, die Karten werden Ihnen nicht ehrlich antworten können, wenn Sie selber das Orakel hinterfragen, weil Sie unsicher sind. Sind Sie unsicher, dann vertrauen Sie den Karten nicht und auch nicht sich selber, dabei sind die Karten nur ein Medium auf die Antworten in Ihnen selbst.

  1. Methode: Zeitangaben durch Ziehung ermitteln

Diese Methode ist schnell und einfach erklärt. Mischen Sie die Karten tüchtig durch und konzentrieren Sie sich dabei auf Ihre Zeitfrage. Beispiel: „Wann kommen Hans und ich wieder zusammen?“. Wenn Sie fertig mit dem Mischen sind, fächern Sie die karten verdeckt vor sich aus und ziehen dann mit der linken Hand eine Karte aus dem Fächer. Unten finden Sie die Zeit-Einzelaussagen. Haben Sie dann vielleicht die Nr. 2 Das Klee gezogen, so heißt die Antwort: „plötzlich und unerwartet!“

Zeit-Einzelaussagen

Nr. 1 Der Reiter: innerhalb von zwei Tagen – schnell
Nr. 2 Der Klee: plötzlich und unerwartet, innerhalb von vier Tagen
Nr. 3 Das Schiff: in drei Jahren
Nr. 4 Das Haus: Morgens
Nr. 5 Der Baum: in fünf Jahren
Nr. 6 Die Wolken: in sechs Jahren
Nr. 7 Die Schlange: in sieben Jahren
Nr. 8 Der Sarg: sofort und negativ
Nr. 9 Die Blumen: Frühling
Nr. 10 Die Sense: Herbst
Nr. 11 Die Rute: in zwei Jahren
Nr. 12 Die Eulen: Oktober
Nr. 13 Das Kind: in Kürze – positiv
Nr. 14 Der Fuchs: Dezember
Nr. 15 Der Bär: zehn bis zwanzig Jahre
Nr. 16 Die Sterne: Nachts
Nr. 17 Die Störche: Februar
Nr. 18 Der Hund: Juli
Nr. 19 Der Turm: in einem Jahr
Nr. 20 Der Park: Mittags
Nr. 21 Der Berg: Januar
Nr. 22 Die Wege: innerhalb von zwei Monaten
Nr. 23 Die Mäuse: sofort negativ
Nr. 24 Das Herz: August
Nr. 25 Der Ring: bis in alle Ewigkeit, dauert noch
Nr. 26 Dash: März
Nr. 27 Der Brief: Juni
Nr. 28 Der Herr: April
Nr. 29 Die Dame: Mai
Nr. 30 Die Lilie: Winter
Nr. 31 Die Sonne: Sommer
Nr. 32 Der Mond: Abends
Nr. 33 Der Schlüssel: November
Nr. 34 Die Fische: in vier Jahren
Nr. 35 Der Anker: September
Nr. 36 Das Kreuz: sofort und negativ

  1. Methode: Zeitangaben mittels großen Kartenbildes ohne zusätzliche Kartendeutung

Hierzu gibt es jetzt eine Vorlage (Zeithäuser) auf Grund dessen Sie die Zeiten ganz einfach ablesen können. Sie müssen sich nur vorher entscheiden, bei welcher Themen-Karte Sie nach der Zeit schauen wollen. Fragen Sie zum Beispiel, wann werde ich umziehen, dann wird geschaut, in welchem Haus die Störche gefallen sind. Oder wann kommt die große Liebe? Dann sehen Sie, wo das Herz liegt. Es gibt da viele Möglichkeiten: wann heirate ich (Ring), wann kaufe ich ein Haus (Haus), wann mache ich mich selbständig (Turm) usw. Das Thema und die Karte können Sie vorher festlegen, Sie müssen sich aber auch daran halten. Sie mischen wie gewohnt die Karten, hochkonzentriert und natürlich nicht alle Nase lang, um die Zeitangaben zu prüfen (gar zu hinterfragen) und legen dann die Karten verdeckt nach dem Schema 9 x 4 aus. Erst wenn alle Karten ausgelegt wurden, können Sie diese umdrehen. Sie gucken dann in welchem Zeithaus Ihre Themen-Karte gefallen ist und haben dann das Ergebnis.

Vorlage Zeithäuser

  1. Reihe:
  1. Zeithaus: innerhalb von zwei Tagen – schnell
  2. Zeithaus: plötzlich und unerwartet, innerhalb von vier Tagen
  3. Zeithaus: in drei Jahren
  4. Zeithaus: Morgens
  5. Zeithaus: in fünf Jahren
  6. Zeithaus: sechs Jahre
  7. Zeithaus: in sieben Jahren
  8. Zeithaus: sofort und negativ
  9. Zeithaus: Frühling

 

  1. Reihe
  1. Zeithaus: Herbst
  2. Zeithaus: in zwei Jahren
  3. Zeithaus: Oktober
  4. Zeithaus: in Kürze – positiv
  5. Zeithaus: Dezember
  6. Zeithaus: zehn bis zwanzig Jahre
  7. Zeithaus: Nachts
  8. Zeithaus: Februar
  9. Zeithaus: Juli

 

  1. Reihe
  1. Zeithaus: in einem Jahr
  2. Zeithaus: mittags
  3. Zeithaus: Januar
  4. Zeithaus: innerhalb von zwei Monaten
  5. Zeithaus: sofort negativ
  6. Zeithaus: August
  7. Zeithaus: bis in alle Ewigkeit oder „es dauert“ noch
  8. Zeithaus: März
  9. Zeithaus: Juni

 

  1. Reihe
  1. Zeithaus: April
  2. Zeithaus: Mai
  3. Zeithaus: Winter
  4. Zeithaus: Sommer
  5. Zeithaus: Abends
  6. Zeithaus: November
  7. Zeithaus: in vier Jahren
  8. Zeithaus: September
  9. Zeithaus: sofort und negativ

Beispiel: Wenn Sie jetzt die Karten mischen und danach fragen, wann Sie umziehen und die Karte Nr. 17 DIE STÖRCHE fallen an 5. Position in der 2. Reihe (Gesamtposition 14), dann verraten Ihnen die Karten, dass das im Dezember sein wird.

  1. Methode: Zeitangaben mittels großen Kartenbildes mit vorheriger Kartendeutung

Das ist die klassische Methode. Sie wollen ein großes Kartenbild deuten und gleichzeitig die Zeiten ermitteln. Wenn Sie dabei keine konkrete Frage an die Karten stellen und trotzdem fällt Ihnen eine Aussage ins Auge bei der Sie zu gerne wissen wollen, wann diese Veränderung ansteht, dann gucken Sie, in welchem Zeithaus DIE STÖRCHE gefallen sind. Benutzen Sie dazu die Vorlage der Zeithäuser. Bei konkreten Fragen gucken Sie immer, in welchem Zeithaus Ihre eigene Personenkarte reinfällt. Als Frau schauen Sie nach der Nr. 29 DIE DAME, als Mann schauen Sie nach der Nr. 28 DER HERR. Auch hier gilt, die Aussagen und die Zeiten zu akzeptieren und bitte nicht wieder danach fragen, bis das Ereignis eingetroffen ist, dann funktioniert die Zeitangabe auch.

Schauen Sie sich auch dieses sehr einprägsame Kartenbild für Zeitangaben an.

Foto: „Uhr angeschnitten„, Willi Heidelbach/flickr.com, Lizenzbedingung

Cookies erlauben die Personalisierung von Inhalten und Werbung. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close