Lenormand-Serie: böse Schlange!? Wirklich?

Viele Kartendeuter gehen davon aus, dass die Schlange automatisch „böse, falsch und intrigant“ ist. Das ist nicht so!

Die Schlange ist in jedem Kartenbild erst einmal neutral und eine ganze normale Frau. Apotheken haben das Zeichen der Schlange als Symbol der Heilung (achten Sie einmal auf den Anfangsbuchstaben „A“), was Sie sicherlich selbst schon gesehen haben.

Die Nr. 7 die Schlange ist erst „böse, falsch oder intrigant“, wenn sie von einer entsprechenden Karte begleitet wird und das ist dann die Nr. 14 der Fuchs.

Das betrifft dann aber auch andere Personen.

Selbst die Blume, die ja auch eine weibliche Personenkarte darstellt, ist mit dem Fuchs falsch:

9 blumen_10014 fuchs_100

Oder auch das Kind, welches eine jüngere Dame, dann entsprechend Intrigantin oder auch Rivalin darstellen kann, wenn sie vom Fuchs begleitet wird:

13_10014 fuchs_100

Entsprechend gilt das dann für alle Personenkarten. Natürlich kann man auch annehmen, dass diese Personen selber auf einen Betrug achten sollen, aber in erster Linie kann man davon ausgehen, dass das die Rat suchende betrifft, d. h. sie muss vor Personen aus ihrem Umfeld achten, warum sonst sollte sich so etwas im Kartenbild zeigen?

Kartenabbildungen mit freundlicher Genehmigung von Königsfurt.

Cookies erlauben die Personalisierung von Inhalten und Werbung. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close