Astro-Schule für die Liebe: Teil III – wer passt zu wem?

Tierkreiszeichen – welches passt zu wem?

Widder: bei einer langjährigen Partnerschaft tut der Widder gut daran, wenn er sich ein Feuerzeichen sucht. Hier kommen dann nur Löwe oder Schütze infrage. Alle anderen Tierkreiszeichen sind nur temporär von Erfolg gekrönt. Perfekt passen aber Widder und Schütze zusammen.

Stier: hier passen vor allen Dingen alle Erdzeichen – Stier selber, Jungfrau und Steinbock, wobei die Jungfrau sich wohl von allen abhebt und diese Konstellation zu einer lebenslangen Bindung führen kann. Aber auch mit einem Krebs ist eine verständnisvolle Liebe möglich oder mit einem Fisch haben es beide gemütlich und lieben es bequem und gelassen.

Zwilling: zu einem Zwilling passt am Besten ein weiteres Luftzeichen. Ganz besonders der Wassermann wäre das passende Pendant. Hier ist Spaß und Geselligkeit angesagt. Aber auch die Waage ist prima, wie ein weiterer Zwilling. Alle anderen Zeichen empfinden den Zwilling auf Dauer als schwierig.

Krebs: zum Krebs passen fast alle Zeichen – außer Zwilling, Waage, Widder und Löwe. Im Besonderen passt aber der Steinbock zum Krebs, weil dieser meist das Zepter in der Hand hat und sich der Krebs gerne führen und leiten lässt. Krebs, ein flexibles Zeichen!!

Löwe: alle Feuerzeichen sind durchaus passend für den Löwen. Selbst  Löwe und Löwe bilden eine schöne Gemeinschaft. Der Löwe ist zwar eigentlich ein Chef, kann aber auch sehr gut einer Person mit Führungsqualitäten folgen. Widder und Schütze sind demnach klar, Waage und Zwilling als Luftzeichen harmonieren entsprechend dem Motto – man lässt es sich gut gehen.

Jungfrau:  Stier, Steinbock, Skorpion, Löwe und Waage stehen bei der Jungfrau auf dem Wunschzettel.  Am Besten passen Jungfrau und Skorpion zusammen, man sagt aber auch, dass der Löwe eine Bereicherung wäre, wenn dieser sich im Rahmen seiner mentalen Fähigkeiten und zum Vorteil seines Geldbeutels auf die Jungfrau einlassen würde. Gute Partnerschaften von Dauer entstehen aber vor allen Dingen mit Jungfrau und Skorpion.

Waage: Skorpion und Waage ziehen sich zwar immer wieder an, aber sie sind nicht füreinander geschaffen. Wassermann als weiteres Luftzeichen, wie auch der Zwilling, die Waage selbst, Löwe und Schütze mit Feuer, um die Waage mit zu ziehen, sind die idealen Partner.

Skorpion: da der Skorpion sehr dominant ist, aber auch ein Gegenüber auf Augenhöhe sucht, sind Krebs, Skorpion, Fische – also, wie auch schon bei den anderen Tierkreiszeichen zu ersehen, Element zu Element die bessere Partnerschaftswahl. Wassermann, Jungfrau und Widder = Luft, Erde und Feuer können aber auch, wenn man Kompromisse eingeht, ebenfalls sehr reizvoll sein.

Schütze: Widder, Löwe, Waage und der Krebs, in dieser Reihenfolge. Feuerzeichen passen immer sehr gut zu Feuerzeichen, wobei Schütze und Schütze nicht so gut funktionieren, da beide großen Freiheitsdrang haben und entweder würden sie sich nie sehen, weil sie stets unterwegs sind oder sie würden sich auf den Geist gehen, weil ihnen die Enge nicht bekommt. Das ist schwierig. Alle anderen sind sehr schön passend.

Steinbock: der Krebs ist gut, weil er es mag, wenn er geführt wird, der Stier mit seiner Bodenständigkeit, aber auch der Skorpion, Jungfrau und Löwe können bei er gewissen Toleranz eine Partnerschaft eingehen. Krebs und Jungfrau sind aber allen anderen vor zu ziehen.

Wassermann: Wassermann, Zwilling, Waage – also alle Luftzeichen, Löwe bedingt, wenn beide Kompromisse eingehen. Von Vorteil ist auch, wenn der Wassermann schon etwas älter ist, weil er sehr umtriebig ist und das im Alter etwas ablegt.

Fische: wie schon bei den anderen Wasserzeichen erwähnt, passt zu den Fischen ein weiteres Wasserzeichen wie Skorpion und Krebs. Der Stier mit seiner Erde hat aber auch so seine Vorteile und ist ein guter Boden um eine fruchtbare Zeit – vielleicht sogar ein Leben lang – zu ebnen.

Ergänzend sei Ihnen gesagt, dass ein Vergleich zwischen den einzelnen Tierkreiszeichen nur einen groben Überblick verschafft. Nicht jeder kann sich mit seinem eigentlichen Tierkreiszeichen identifizieren, das hat unterschiedliche Gründe:

  1. Sternzeichen wechseln an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Stunde. So kann es sein, dass Sie genau in der Stunde (oder vielleicht sogar um einen ganzen Tag) geboren sind, wo Sie nicht mehr das vermeintliche Sternzeichen haben, wie üblich angenommen. Beispiel: Sie haben vielleicht stets gedacht, dass Sie ein Löwe sind, aber konnten sich in den Beschreibungen nie wieder finden, so kann es sein, dass Sie vielleicht eine Jungfrau sind, weil die Zeichen gewechselt haben. Es spielt auch keine Rolle, ob Sie noch so gerade oder erst in einem Tierkreiszeichen geboren sind. Tierkreiszeichen ist Tierkreiszeichen.
  2. Tierkreiszeichen können verwischt werden, weil vielleicht ein Planet auf der Sonne, dem Aszendent oder dem Medium-Coeli steht. Sind Sie eventuell Schütze und der Saturn (Planet des Steinbocks) steht auf der Sonne, dann fühlen und benehmen Sie sich auch wie ein Steinbock.
  3. Es kommt auch darauf an in welchem Haus die Sonne steht. Das 1. Haus steht für den Widder, das 2. Haus für den Stier, das3. Haus für den Zwilling usw. steht Ihre Sonne zum Beispiel im 1. Haus, so haben Sie automatisch auch eine Widderbetonung.
  4. Schlussendlich zählt noch der Aszendent. Der Aszendent (AC) hat nichts mit Ihrem Charakter zu tun, dieser stellt die Optik dar und wie Sie auf andere wirken. Der Planet des Aszendenten ist aber wichtig. Haben Sie einen Skorpion-AC, so müssen Sie gucken in welchem Haus der Pluto steht (der Pluto gehört zum Skorpion). Steht der Pluto im 4. Haus, so sind Sie indirekt ein Krebs. Und das wäre dann Ihre wahre Veranlagung – die des Krebses.

Um eine detaillierte Analyse vor zu nehmen, macht man Partnerschaftsvergleiche. Diese funktionieren so, dass man die Geburtshoroskope übereinanderlegt, um zu schauen, welche Planeten der beiden Personen aufeinander treffen. Hierzu später in der Serie der Astro-Schule mehr.

Hier die Zusammengefasste Tabelle

Astro_Tabelle_spirisfeed_Iris_Treppner_COK

Wie schon oben beschrieben: die eigentliche Betonung und wirkliche Veranlagung geht vom AC aus. In welchem Zeichen steht der AC? Suchen Sie den dazugehören Planeten, schauen Sie dann in welchem Haus der Planet steht, hier finden Sie dann die wahre charakterliche Veranlagung einer Person. Ähnliches gilt für den Mond, denn dieser sorgt noch für eine weitere Kennzeichnung. In welchem Tierkreiszeichen steht der Mond? Beachten Sie aber, dass der Stand des Mondes stark von der Geburtszeit abhängt, weil der Mond im Vergleich zu den anderen Planeten, sehr schnell wandert. Zum Schluss kommen wir noch zu der Sonne. In welchem Haus steht diese? Auch hier gibt es weitere Hinweise auf den Charakter und die Veranlagung einer Person.

Und sollten Sie sich fragen, warum sich der Stier und die Waage die Venus teilen, so sei Ihnen gesagt, dass das der einzige Planet ist, dem beide Zeichen zugeordnet ist. D. h. in der Summe, wir arbeiten generell nur mit elf Planeten.
Foto: „Love of my life„, Cris/flickr.com, Lizenzbedingung

Cookies erlauben die Personalisierung von Inhalten und Werbung. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close